Schüler-Landtag 2020: Politik erleben und mitgestalten

Landtag Rheinland-Pfalz/Andreas Linsenmann
Teilnahmeberechtigt sind Klassen der 10. Jahrgangsstufe aller Schularten. Ausnahmen, etwa für berufsbildende Schulen, sind nach Rücksprache mit der Landtagsverwaltung möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 17. Oktober 2019.

Landtagspräsident Hendrik Hering ruft interessierte Schulen zum Mitmachen auf: „Der Landtag hat 1985 als erstes Parlament in Deutschland und mit großem Erfolg einen Schüler-Landtag eingeführt. Es ist mehr als ein Parlamentsspiel, denn junge Menschen können auf diese Weise direkt Einfluss auf die Landespolitik nehmen. In den vergangenen Jahren sind einige politische Impulse des Schüler-Landtags von der Landespolitik aufgegriffen worden.“ Die Stimme der Jugend werde gebraucht und sei für die Politik von großer Bedeutung.
Der Schüler-Landtag wird nach ähnlichen Regeln durchgeführt wie die richtigen Landtagssitzungen. Vier Schulklassen bilden vier „Fraktionen“. Sie beraten Anträge zu landespolitischen Themen, die sie zuvor in ihren Schulen mehrere Monate lang intensiv vorbereitet und selbst ausgearbeitet haben. Die Beratungen der Plenarsitzung, die von Stenografen protokolliert werden, enden mit der Abstimmung über die Anträge und Änderungsanträge. Die Beschlüsse des Schüler-Landtags werden anschließend den zuständigen Fachausschüssen zur weiteren Beratung überwiesen. An den Sitzungen der Fachausschüsse nehmen auch die beteiligten Schulklassen teil.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen im PDF-Format sowie ausführliche Informationen über den Ablauf des Schüler-Landtags stehen auf der Jugendhomepage des Landtags unter www.jugend-im-landtag.rlp.de (Rubrik "Schüler-Landtag/Anmeldung") zur Verfügung.

Kontakt bei Fragen zum Projekt: Andreas Jaeger, Abteilung Kommunikation, Landtag Rheinland-Pfalz, Platz der Mainzer Republik 1, 55116 Mainz, Telefon: 06131-208 2203, Fax: 06131–208 2384, E-Mail: Andreas.Jaeger@landtag.rlp.de.

Quelle: Landtag RLP vom 10.09.2019
Bildnachweis: Landtag Rheinland-Pfalz/Andreas Linsenmann

Zurück