Pressegespräch anlässlich der Ausstellung „Vermeiden statt leiden! Darmkrebsvorsorge rettet Leben“ im DRK Krankenhaus Kirchen

13.01.2020

Pressegespräch anlässlich der Ausstellung „Vermeiden statt leiden! Darmkrebsvorsorge rettet Leben“

13. Januar 2020, 12:00 Uhr – 13:00 Uhr
DRK Krankenhaus Kirchen
Konferenzraum der Verwaltung, Gebäude 2, 3. OG.
Bahnhofstraße 24, 57548 Kirchen (Sieg)

Die Wanderausstellung zur Darmkrebsprävention „Vermeiden statt leiden" wird ab 13. Januar 2020 im Forum des DRK Krankenhauses in Kirchen (Sieg) zu sehen sein.

Die Initiatoren der Ausstellung nutzen gemeinsam mit Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Michael Wäschenbach, Mitglied des Landtags, diese Gelegenheit, um in einem Pressegespräch auf die Neuerungen in der Darmkrebsprävention hinzuweisen und für die Inan-spruchnahme der Früherkennungsuntersuchungen einzutreten. Deren Ziel ist es, Menschen noch besser vor Darmkrebs zu schützen.
Gesprächspartner der von Dr. Matthias Krell, Geschäftsführer der Landeszentrale für Gesund-heitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG), geleiteten Runde sind außerdem Prof. Dr. J. F. Rie-mann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung LebensBlicke in Ludwigshafen, Sanitätsrat Dr. Michael Fink, Vizepräsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, sowie Jörn Simon, Leiter der Landes-vertretung der Techniker Krankenkasse in Rheinland-Pfalz.
Die Wanderausstellung wird von der LZG gemeinsam mit der Stiftung LebensBlicke, der Techniker Krankenkasse Rheinland-Pfalz und anderen Partnern getragen. Sie macht deutlich, dass Darmkrebs – eine der häufigsten Krebserkrankungen – heilbar ist, wenn er frühzeitig erkannt wird. Die effek-tiven Vorsorge- und Früherkennungsmöglichkeiten, mit denen Leben gerettet werden können, werden allerding nur unzureichend wahrgenommen. Den Medien kommt bei der Vermittlung dieses Zusammenhangs eine große Bedeutung zu.
Die Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu dem Pressegespräch herzlich eingeladen Wir freuen uns über eine Anmeldung an die Mailadresse bkahl@lzg-rlp.de.

V.i.S.d.P. Dr. Matthias Krell, Geschäftsführer
 
Presseinfo derLandeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. in Mainz vom 08.01.2020

Zurück